Bowlingtunier BV Nord

Bowlingtunier BV Nord

  • Beitrags-Kategorie:Veranstaltungen

Am 18.10.2018 stand es ein erneutes Mal an: Das Bowlingturnier des BV Nord (BDZ) in Kiel. Nachdem das Turnier im letzten Jahr schon ein Erfolg war, sollte nunmehr der neue Brauch fortgesetzt werden. Aus diesem Grund trafen sich in der Zeit zwischen 16:00 – 18:00 Uhr die Freunde der schnellen Kugel in Rick’s Café in der Eckernförder Straße 85 in Kiel, um das kameradschaftliche Miteinander auszubauen und die Beziehungen bei einem Gläschen Bier oder einem Fruchtsaftkonzentrat zu festigen.

Diese brückenbauende Veranstaltung wurde zeitgleich in Hamburg, Kiel, Flensburg, Rostock und Stralsund mit nur einem Ziel vollzogen: Den einzig wahren Meister des blankpolierten Parketts zu ermitteln. Gebowlt wurde auf zwei Bahnen und in zwei Durchgängen. Die Kontrahenten lieferten sich einen harten und beinahe schon professionellen Kampf um den heiß begehrten Pokal, den schlussendlich Heiko Zimmer mit einer Punktzahl von unglaublichen 320 für sich entscheiden konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 lieferten sich im Geschlechterduell Thomas Blunk und Stefanie Großer ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches mit etwas Glück an Thomas Blunk mit immer noch beachtlichen 280 Punkten für sich entscheiden konnte. Gefolgt von der einzigen Dame der Veranstaltung mit 274 Punkten. Heiko Zimmer hat sich damit nicht nur den Sieg des Abends in Kiel sichern können, sondern auch den ortsübergreifenden Sieg des BV Nord. Er kann sich neben dem ehrenvollen Pokal nunmehr auch über einen außerordentlichen Gewinn von 50,00 € in Form eines Saturn-Gutscheines sowie eines zusätzlich vom Ortsverband Kiel beigesteuerten 20,00 €-Citti-Gutscheines freuen.
Vielleicht wird einen Teil in Bowlingequipment anzulegen, um die Leistung im nächsten Jahr noch weiter zu steigern und allen Unkenrufen zum Trotz, die behaupten würden, dass der Sieg nur möglich war, weil der Turniergewinner des letzten Jahres dieses Jahr an der Teilnahme gehindert war, das Gegenteil zu beweisen. Der Kauf von Zielwasser in Form von isotonischen Getränken stellt sich jedenfalls als nicht lohnenswert heraus, da diejenigen, die selbige Strategie auf der Veranstaltung verfolgt haben, kläglich gescheitert sind und sich die letzten Plätze im Ranking sicherten.

Fazit: Es war eine durchweg gelungene und erheiternde Veranstaltung, die durchaus das Zeug zu einer festen Tradition hat. Kleinere Anregungen wie z. B. auch die Einbeziehung von Pensionären als Teilnehmer oder einem Live-Ticker dürfen im nächsten Jahr gerne umgesetzt werden. Weiter so BV Nord und herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Gewinner.

Daniel Ahlgrimm